Menü

Große Perspek­tiven in guter Lage

Neben Leipzig stand in letzter Zeit nicht nur Berlin auf der Tages­ordnung, sondern auch unser sächsi­sches Chemnitz. Das Pflaster am Nordrand des Erzge­birges kannten wir von früheren Immobi­li­en­mar­keting-Projekten und waren daher mit den Beson­der­heiten des Chemnitzer Wohnbau-Marktes gut vertraut. Unser Kunde führte unsere Agentur in den Stadtteil Chemnitz-Adelsberg, wo in einem ehema­ligen Verwal­tungsbau 39 moderne Wohnein­heiten entstehen. 

Was viele Auswärtige nicht wissen: Chemnitz vereint Urbanität mit einem sehr hohen Anteil an städti­scher Natur. Das Erzge­birge liegt ohnehin vor der Haustür. Als Werbe­agentur für Immobi­li­en­mar­keting haben wir diese und weitere Vorzüge dieses Objekts in Chemnitz erkannt und in einem anspre­chenden Immobilien-Exposé kommu­ni­ziert. Wie von uns gewohnt, wurden Lagemerkmale, Visua­li­sie­rungen, positive Bezüge zur Stadt und optisch einla­dende Grund­risse zu einer funktio­nie­renden grafi­schen Einheit verschmolzen. Diesmal entscheiden wir uns für eine fast schon dokumen­ta­rische Fotowelt, infor­mative Karten und Daten, die das Objekt zwar emotional darstellten, aber eine Kaufent­scheidung als durch und durch vernünftige Wahl argumen­tierten. Denn bei allem visuellen Zauber möchten wir selbst kriti­schen Inter­es­senten mit einem Immobi­li­en­exposé das Material liefern, aus dem eine Zukunft gebaut werden kann.

Lokal denken, global handeln – das hat sich in der Unter­neh­mens­kom­mu­ni­kation längst zu einem Klischee entwi­ckelt. Anders bei uns. Für einen unserer wichtigsten Kunden hat die Werbe­agentur Detail­liebe eine regel­rechte Print­kam­pagne gestartet, um poten­zielle Inves­toren auf dem ostasia­ti­schen Markt von der Qualität der angebo­tenen Objekte zu überzeugen.

Doch manchmal bahnen sich neue Projekte so schnell an, dass rasche Entschei­dungen erfor­derlich sind. Gut, dass dann eine leistungs­fähige Werbe­agentur in Leipzig bereit­steht, die zeitnah und zuver­lässig die gewünschten Werbe­mittel für das Immobi­li­en­mar­keting bereit­stellen kann. Unser langjäh­riger Immobi­li­en­kunde benötigte für die  entschei­dende Präsen­tation eine reprä­sen­tative Image­bro­schüre sowie drei Objekt­folder, die wie kleine Immobilien-Exposés aufgebaut sind. Die Objekte waren jedes für sich sehr hochwertig und mit indivi­du­ellen Beson­der­heiten, die wir in den drei Broschüren heraus­ar­bei­teten.

Das Firmen­porträt war zudem eine spannende Abwechslung innerhalb der herkömm­lichen Auftrags­pa­lette im Immobi­li­en­mar­keting. Bei allen Teilpro­jekten arbeitete unser Team sehr effizient und eng mit dem Kunden verzahnt. Weil alle Texte ins Englische übersetzt werden mussten, hatten wir einen Übersetzer an Bord geholt, der seine Arbeit nicht nur termin­ge­recht, sondern auch ungewöhnlich schnell und in bester Qualität ablie­ferte. Obwohl das gesamt Auftrags­paket unter einem gewissen Zeitdruck stand, kamen wir deshalb ausge­zeichnet durch und freuen uns über ein Ergebnis, das unseren Kunden und erst recht den anspruchs­vollen Inter­es­senten absolut zufrie­den­stellte. Die Ansprüche gingen nach erfolgter Präsen­tation vor Ort so weit, dass wir kurz darauf noch eine weitere Broschüre entwarfen und produ­zierten, die die Vorzüge des Leipziger Immobi­li­en­marktes kommu­ni­ziert. Hier kam es auf sauber recher­chierte und grafisch wie textlich anspre­chende Inhalte an. Auch diese Aufgabe haben wir kurzfristig und in der gewünschten Qualität reali­siert.

Das Zentrum-Nord von Leipzig gilt als eine der Top-Lagen der Messe­stadt. Eine seiner Leben­s­achsen, die direkt auf die Innen­stadt zuführen, ist die Pfaffen­dorfer Straße. Unser wichtiger Kunde, die IKS Immobi­li­en­gruppe, bietet hier Wohnei­gentum in einem histo­ri­schen Eckge­bäude, das nach der Sanierung mit seinen Erkern und den Schmuck­ele­menten der Gründer­zeit­fassade zweifellos ein archi­tek­to­ni­scher Glanz­punkt in seinem Umfeld sein wird. Insgesamt 16 Eigen­tums­woh­nungen mit bis zu 234 qm Wohnfläche warten hier auf Inter­es­senten, die entweder selbst in dieser bevor­zugten Lage im Eigentum wohnen möchten oder dieses als lukra­tives Investment planen.

 

Für eine auf Immobi­li­en­mar­keting spezia­li­sierte Werbe­agentur aus Leipzig ist ein solches Objekt natürlich ein „Filet­stück“ auf dem Immobi­li­en­markt, das besondere Werbe­maß­nahmen erfordert. Das Pfaffen­dorfer Apart – so der griffige Markenname – sorgt schon jetzt für Aufsehen, ist doch die aktuell noch unscheinbare, weil unsanierte Fassade mit drei von unserer Immobi­li­en­agentur entwor­fenen Werbe­planen behängt. Die machen allein deshalb Sinn, weil diese wichtige Verkehrs­achse in Zentrumsnähe, die ideale Lage zum Rosental und zum Zoo Leipzig nahezu zwangs­läufig Kaufin­ter­es­senten vorbei­führt, die hier den Blick heben werden. Schließlich soll eine Werbe­plane am Objekt nicht nur ästhe­tische Funktionen erfüllen, sondern auch als bewährtes Vertriebs­mittel im Immobi­li­en­mar­keting Wirkung zeigen. Unsere Werbe­agentur für Immobilien in Leipzig hat parallel zu dieser Maßnahme einen 6‑seitigen Flyer entwi­ckelt, der das Objekt auf einen Blick anspruchsvoll präsen­tiert. Auf der Webseite des Anbieters platzierten wir Angebots­texte, die wir suchma­schi­nen­op­ti­miert erstellten. In den Online-Medien lancierten wir zudem einen ausführ­lichen Pressetext.

 

Das Herzstück im Immobi­li­en­mar­keting bleibt aber weiterhin das Immobilien-Exposé. Mit unserer Expertise als Immobilien Werbe­agentur, die bereits viele erfolg­reiche Exposés reali­siert hat, gestal­teten wir ein markantes Logo, eine dem hochwer­tigen Projekt entspre­chende Bildwelt, sorgten für die exakte Einhaltung des Standards, wie er für ein IDW-S4 Gutachten gilt, und stellten die Vorzüge des Pfaffen­dorfer Apart in Wort und Bild dar. Elegant und zugleich sehr edel werden die einzelnen Wohnungen vorge­stellt. Dunkle Hinter­gründe schaffen eine sehr wertige, dem Objekt angemessene Anmutung. Das Werbe­mittel selbst wirkt keineswegs wie ein reines Immobi­li­en­mar­keting-Produkt – vielmehr könnten seine dunkel-violette, fein ornamen­tierte Vorder- und Rückseite auch der Einband eines feier­lichen Urkun­den­be­hälters oder einer diplo­ma­ti­schen Note sein.

Vermarktung eines hochwer­tigen Neubaus in der Kantstraße von Leipzig

Ein Neubau­objekt in der Südvor­stadt ist allemal ein Magnet für Kapital­an­leger und Eigen­nutzer, die in einer der Bestlagen von Leipzig ihrem Leben eine neue Perspektive geben wollen. Im Auftrag der Invest Concept GmbH, die diese attraktive Neubau­im­mo­bilie in der Kantstraße vermarktet, erstellten wir ein anspre­chendes Immobilien-Exposé.

Lagepläne und Grund­risse gehörten ebenso selbst­ver­ständlich ins Layout, wie aussa­ge­kräftige Texte und eine fotorea­lis­tische Visua­li­sierung des Objekts – eine Spezia­lität unserer Werbe­agentur für Immobi­li­en­mar­keting in Leipzig. Neben der styli­schen Verkaufs­bro­schüre bestückten wir auch die Webseite des Vermarkters mit SEO-optimierten Objekt­texten, stellten einen Pressetext online und platzierten ein Post zum Objekt auf Facebook. Denn um maximalen Verkaufs­erfolg zu erzielen, nutzen und vernetzen wir die volle Bandbreite möglicher Marke­ting­ak­ti­vi­täten und integrieren alle Vertriebs­kanäle im digitalen Bereich. Die dabei erzielte breite Positio­nierung auf dem hoch dynami­schen Leipziger Immobi­li­en­markt ist die beste Gewähr, um Inter­es­senten anzuziehen – und dies deutsch­landweit.

Das von uns werblich betreute Objekt Schlosspark Pirna geht in die nächste Runde. Nachdem der Wohnraum des 1. Bauab­schnitts erfolg­reich verkauft wurde, hat nun unser Kunde, die Repima Schlosspark GmbH, den Verkaufs­start des 2. Abschnitts einge­leitet. Dafür haben wir die Objekt-Webseite https://www.schlosspark-pirna.de/ komplett den neuen Erfor­der­nissen angepasst und dabei wieder das Wohnen im Schloss hoch über Pirna und der Elbe in den Mittel­punkt gerückt.

 Unsere Werbe­agentur stellt damit unter Beweis, dass auch Projekte außerhalb von Leipzig mit der gleichen Sorgfalt und gestal­te­ri­schen Präzision umgesetzt werden wie die vor unserer Haustür. Ein weiteres Beispiel dafür ist das ebenfalls neu aufge­baute Immobi­li­en­exposé, in dem wir die Grund­risse einge­färbt haben, um den visuellen Eindruck zu erhöhen, Muster­mö­blierung hinzu­fügten sowie zwei fotorea­lis­tische Visua­li­sie­rungen in Szene setzten.

Wir haben in den Tiefen von YouTube ein Fundstück der Werbe­agentur Detail­liebe von vor langer Zeit gefunden. Die gezeigten Arbeiten sind teils über 10 Jahre alt, trotzdem machen Sie uns nach 14 Jahren Werbe­agentur immer noch stolz.

Bei Beratungs­un­ter­nehmen kommt vieles auf einen makel­losen Auftritt an. Kompetenz und perfekte Präsen­tation gehen Hand in Hand. Für die Leipziger Firma Neitemeier Consulting entwi­ckelte unsere Werbe­agentur entspre­chend dieser Vorgaben eine angemessene Geschäfts­aus­stattung. Ein inter­es­santer Rot-Ton, den man nicht häufig sieht, bildet die Grundlage für das stilis­terte N der Namens­ge­berin und geschäfts­füh­renden Gesell­schaf­terin. Unser Auftrag umfasste die Gestaltung eines Logos sowie von Visiten­karten und zugehö­rigem Brief­bogen. Im nächsten Schritt ist eine Webseite geplant, für die wir ebenfalls verant­wortlich zeichnen werden. Wir freuen uns, diese spannenden Neukunden an Bord zu haben!

Werbe­agentur Detail­liebe mit dem richtigen Augenmaß für die Ansprüche eines Notar­büros

Notare stellen eine Werbe­agentur vor ganz besondere Anfor­derung: Das Marketing hat sich innerhalb klar umris­sener gesetz­licher Grenzen zu bewegen, Serio­sität und Sachlichkeit sind obliga­to­risch. Das bedeutet jedoch nicht, dass das werbliche und infor­mative Außenbild eines Notars zwangs­läufig einheitlich und austauschbar erscheinen muss. Im Gegenteil – wie der Neukunde der Werbe­agentur Detail­liebe deutlich machte. Notar Zapf in Leipzig ist ein florie­rendes großes Büro mit zahlreichen Angestellten, das sich außer mit klassi­schen notari­ellen Amtstä­tig­keiten auch mit fundierter juris­ti­scher Beratung einen Namen gemacht hat. Torsten Zapf, Notar LL. M. OEC, möchte dem Gewicht seines Büros nun auch nach außen Rechnung tragen – mit einem modernen, anspruchs­vollen Inter­net­auf­tritt.

 

INDIVI­DU­ELLER WEBAUF­TRITT FÜR INTEN­SIVERE MANDAN­TEN­BINDUNG
Viele Notare nutzen hierbei vorge­gebene Platt­formen, die wenige Möglich­keiten der indivi­du­ellen Profi­lierung zulassen. Indem Notar Zapf einen eigenen Weg geht und dabei die Werbe­agentur Detail­liebe in Leipzig mit der Entwicklung und Umsetzung beauf­tragte, zeigt unser Kunde, wie wichtig gerade auch in diesem Bereich zeitgemäße Infor­ma­ti­ons­kanäle, visuelle Anmutung, Nutzer­freund­lichkeit und charak­te­ris­tische Design­merkmale als Instru­mente im Wettbewerb genutzt werden können.

 

PROFES­SIO­NELLES DESIGN ALS ALLEIN­STEL­LUNGS­MERKMAL IM WETTBEWERB
Vor der Umsetzung des neuen Inter­net­auf­tritts erarbeitete die Werbe­agentur in enger Abstimmung mit ihrem Kunden ein Corporate Design (CD), das zukünftig für Geschäfts­aus­stattung und digitale Medien verbindlich sein wird. Im Mittel­punkt steht ein Logo mit markantem Z für Zapf. Daneben beherr­schen große Weißflächen das Bild sowie reduziert einge­setzte kühle Farbwelten mit Symbol­fotos. Solidität, Sachver­stand, Persön­lichkeit – diese Werte sind es, die durch das neue CD von profes­sio­neller Designerhand in angemes­sener Weise trans­por­tiert werden.

 

SANFTE AKQUISE DURCH FACHIN­FOR­MATION
Die Inter­net­seite für das Notarbüro stellt seinen Leiter und die einzelnen Tätig­keits­felder vor, sucht neue Mitar­beiter und hält im Newsbe­reich regel­mäßig relevante Themen bereit. Auf diese Weise kann Notar Zapf – ohne Wege der klassi­schen Werbung nutzen zu müssen – seine Kompetenz heraus­stellen und Inter­es­senten Infor­ma­tionen direkt vom Fachmann liefern. Diese konti­nu­ier­lichen Aktivi­täten werden nicht nur von Google honoriert, sie dienen auch einer dauer­haften Bindung an bestehende Mandan­ten­stämme und einer sanften Art der Akqui­sition.

Abfall­ma­nagement, Tonnen­service und Fassa­den­rei­nigung sind Leistungen, die eher selten im öffent­lichen Bewusstsein auftauchen. Und doch wäre modernen Stadt­kultur ohne sie nicht denkbar.

SH Facility Management ist ein Unter­nehmen, das in Leipzig maßgeblich dazu beiträgt, dass nicht nur die Optik der schmucken Straßenzüge erhalten bleibt, sondern auch Mülltonnen oder winter­liche Gehwege ins Erschei­nungsbild passen. Unser Kunde wollte sich neu positio­nieren und benötigte nun für sich selbst ebenfalls ein modernes, aussa­ge­kräftige Erschei­nungsbild. Als altein­ge­sessene Werbe­agentur in Leipzig freute es uns, wieder einmal in eine neue Branchen­at­mo­sphäre eintauchen zu können – ein spannender Auftrag mit vielen Gestal­tungs­mög­lich­keiten.

 

Kern unserer Arbeit war die komplette Marken­ent­wicklung von SH Facility Management. Unsere Agentur Detail­liebe formte ein attrak­tives Markenbild, das bewusst mit dem den nicht immer piekfeinen Inhalten der täglichen Arbeit von SH spielt. Es wirkt optimis­tisch, ist farbenfroh und strahlt Frische aus. Das von unserer Werbe­agentur in Leipzig entworfene Logo zeigt neben dem Namenszug eine symbo­lische Mülltonne mit zwei grünen Blättern. Die Wort-Bild-Marke ziert künftig die von uns ebenfalls gestaltete Geschäfts­aus­stattung mit Brief­bögen, Visiten­karten, Aufklebern und Stempeln.

Parallel dazu gestal­teten wir die neue Inter­net­präsenz von SH Facility Management – eine im wahrsten Sinn des Wortes aufge­räumte Webseite in der die verschie­denen Services unserer Kunden auf einen Blick kommu­ni­ziert werden. Die Bildauswahl ist durchweg positiv und beweist, dass sich selbst Müll inter­essant in Szene setzen lässt. Gut möglich übrigens, dass Sie diese Referenz unserer Werbe­agentur heute durch Leipzig flitzen sahen – denn auch das Branding mehrerer VW Up! gehörte zum Spektrum unserer Aufgaben.

Die Eigenheim Fabrik brauchte ein CD.

„Zu einem guten Ende gehört auch ein guter Beginn“ – so brachte es der chine­sische Philosoph Konfuzius vor 2500 Jahren auf den Punkt. Und weil sich daran bis heute nichts geändert hat, wünscht die Werbe­agentur Detail­liebe allen Kunden, Geschäfts­partnern, Freunden und Mitar­beitern einen gelun­genen Start ins neue Jahr. Wir sind gespannt auf die Aufgaben, welche das neue Jahr mit sich bringen wird und sind überzeugt, dass nicht nur Beginn und Ende, sondern auch der inter­es­sante Mittelteil richtig gut wird!