Menü

Immobi­li­en­mar­keting

Goethe Palais

Projekt

Denkmal­im­mo­bilie

Lage

Aue

Klient

csg crescon
Service­ge­sell­schaft mbH

Marke­ting­maß­nahmen

Denkmal­im­mo­bilie, Branding, Geschäfts­aus­stattung,
Marken­ent­wicklung, Namens­findung, Illus­tration, Fotografie

DETAILS:

Aue im Erzge­birge faszi­niert nicht nur mit seiner traum­haften Naturlage, die das Städtchen zu einem beson­deren touris­ti­schen Anzie­hungs­punkt macht, sondern auch mit einer einzig­ar­tigen Bergbau­tra­dition. Seit 500 Jahren haben Boden­schätze den Ort zu Blüte und Wohlstand geführt – in jüngster Zeit ist er deutsch­landweit zudem vor allem als Heimstadt des FC Erzge­birge Aue bekannt. Mitten in der maleri­schen histo­ri­schen Altstadt befindet sich ein Kultur­denkmal – das „Schwar­zehaus“ oder auch Raths Kaffeehaus. Das 1914 im sogenannten Reformstil errichtete Bauwerk beher­bergt im Erdge­schoss Gewer­be­räume und nach umfas­sender Denkmal­schutz-Sanierung darüber insgesamt 19 Wohnungen mit großbür­ger­lichem Flair. Weil Aue überdies regional gut vernetzt ist, ergibt sich daraus ein überaus attrak­tiver Wohn- und Lebens­standort, für den wir die Vermarktung übernahmen.

AUCH AUS STEINEN, DIE EINEM IN DEN WEG GELEGT WERDEN, KANN MAN SCHÖNES BAUEN.

- Johann Wolfgang von Goethe -

Goethepalais-Doppelseite-Bildung-und-Kultur

Im Fokus unseres Marke­ting­spek­trums standen diesmal ausschließlich Kapital­an­leger, die lukrative Objekte in nicht alltäg­lichen, chancen­reichen Lagen bevor­zugen. Für ihre gehobenen Ansprüche entwi­ckelten wir ein Immobi­li­en­exposé, in dem das sehr reprä­sen­tative Objekt und seine Quali­täten gebührend ausge­leuchtet werden. Dazu zählen beispiels­weise herrschaft­liche Eckzimmer, hohe Fenster, edle Parkett­böden, teilweise Galerien und jede Menge Stuck­ver­zie­rungen. Ein wichtiges Anliegen unserer Vermarktung war auch die Würdigung des Wohnortes mit seinen indivi­du­ellen Möglich­keiten, die auf Mieter mit hohen Bedürf­nissen aus der näheren und weiteren Region Magnet­wirkung haben könnten. Nicht zuletzt wegen des Faktors Erzge­birge, der dem Wohnen in Aue Postkar­ten­status verleiht.

Goethepalais-Consensius-Mikrokarte
Goethepalais-Expose-Doppelseite

weitere Arbeiten

alle Arbeiten